Schlagwort-Archive: Schnee

Schnee, Lärm und Verzweiflung?

Liebe Mitbürger! Liebe Gemeinde!

Das Folgende ist der Inhalt einer Email, welche ich gerade an meine Vorgesetzten geschickt habe.

An die p.t. Vorgesetzten!

1. Bei mir schneit’s. Ziemlich.
2. Schneeräumung war  noch keine unterwegs.
3. In den letzten Jahren hat besagte Schneeräumung in 8 von 10 Fällen einen Wall von naßem Schnee – und dies meist in der Nacht – vor meine Einfahrt geschoben. Diesen dann wegzuhacken, ist mir aufgrund meines Zustandes einfach nicht möglich …
4. Sollte kein Tauwetter einsetzten, besteht somit eine signifikante Wahrscheinlichkeit, daß ich morgen auf meinem Grundstück „eingesperrt“ bin.

Punkt 4 würde bedeuten, daß ich entweder
a) nicht um 0900 Uhr beim Workshop in der _______ eintreffe
oder
b) der Dienstgeber etwas unternimmt, wie zwischen 0400 und 0600 Uhr morgen einen Panzer mit Räumschild durch meine Gasse schickt. (Niederkreuzstetten, _________ ;> )

Hochachtungsvoll
A.S.

PS: Hier ist alles sehr clever gelöst: Die Gemeinde ist nach 1200 Uhr nicht mehr telephonisch erreichbar. Und dann erst wieder ab 0900 (oder 0800?). Das „Ereignis“ findet offensichtlich wann statt? GENAU.

PPS: die zitierten 2 Fälle (ein gewissermaßen „intelligentes“ Räumen) fanden allerdings in jüngerer Vergangenheit statt. Die Hoffnung lebt also!

snowedin

Wenn es in der kommenden Nacht laut werden sollte, läge das am (unwahrscheinlichen) Fall, dass meine Vorgesetzten dies mit Humor nehmen …

Schnee(alb)traum

ShovelLadyAlso die Gegend hier ist schnee-technisch schon etwas Besonderes!

Vielleicht könnte man die nächste olympischen Winterspiele in Kreuzstetten und den umgebenden Gemeinden abhalten!

SnowDudeWarum? Weil der Schnee einfach nicht verschwindet! Nicht einmal von den Straßen. Dabei ist in der Umgeung alles schneefree (geräumt?).
  • Fährt man nach Mistelbach: (Salz)nasse Straßen
  • Fährt man nach Wolkersdorf: (Salz)nasse Straßen
  • Fährt man zur Autobahn: Ebenso!
  • Hat man jedoch das Pech durch das hiesige Gebiet zu müssen: Schneefahrbahnen, Matsch, teilweise sogar Tiefschnee …
Tja, die Arktis liegt eben zwischen den Metropolen Wolkersdorf und Mistelbach …
Aber vielleicht liegt es ja nur an der Klimaerwärmung, dass die Schneeräumung nicht mehr nachkommt. 😉

Danke, liebe Gemeinde!

Es ist schon erstaunlich, wie es in Österreich zugeht, sobald etwas Schnee fällt! Autofahrer mit Sommerreifen, oder auch solche, die meinen am sichersten ist langsames Beschleunigen, gefolgt von abruptem Bremsen …

Wir leben ja auch in den Tropen!

groundedUnd Schneefall ist daher die Ausnahme, ganz besonders so im Winter. Was mich dann besonders freut:

Wenn ich morgens mit dem Wagen mein Grundstück verlasse, und beim Nach-Hause-Kommen vor 3 (in Worten: drei!) jeweils ca. 40cm hohen, aus zusammen geschobenen, fest gepressten, Schneedünen stehe, welche meine Einfahrt derart blockieren, dass ein normaler PKW – der in der Früh diese Einfahrt verlassen hat – diese Hindernisse nicht ohne grobe Beschädigungen überwinden könnte.

ShovelEin freundlicher Nachbar half mir dann, da ich den Wagen ja nicht mitten auf der Straße stehen lasen konnte. Obwohl dies für einen 90%igen Invaliden wohl die einzige Möglichkeit dargestellt hätte.

Liebe Gemeinde, wäre es zu viel verlangt, die Schneehaufen nicht jedes Mal den Einwohnern als Panzersperre direkt vor die Einfahrt zu schieben?

Kleiner Tipp: 5% mehr Nachdenken ergibt 100% bessere Nachrede!

Nach ca. 30 Minuten schaufeln war der Weg wieder frei. Aber war das notwendig? Und ohne Hilfe hätte ich es nicht geschafft.Dump

PS: Ein Verlassen des Ortes in der Früh war ja offensichtlich auch nicht erwünscht. Vielleicht hätte mir das zu denken geben sollen … 😉

Ortsausfahrt Richtung Wolkersdorf  am 17.01.2013 ca. 07:40

Ortsausfahrt Richtung Wolkersdorf am 17.01.2013 ca. 07:40